Downloads

Asklepios-Ansatz: Patient life cycle value Back

1 Die Krankheitssymptome

Die vierzehnjährige Larissa klagt seit längerer Zeit über Kopfschmerzen. Untersuchungen beim Augen- und beim HNO-Arzt bleiben ohne Befund. Mögliche Ursache, so heißt es, könnte die beginnende Pubertät und das schnelle Wachstum sein. Als auch noch regelmäßige Rückenschmerzen nach häufigem Stehen oder langen Schultagen hinzukommen, beginnt sich Larissas Mutter Claudia Sorgen zu machen. Über die App samedi kann Claudia problemlos und schnell einen Termin bei einem Orthopäden für Larissa vereinbaren.
Digitale Anwendungen wie samedi stellen einen zentralen Baustein in der Wachstumsstrategie von Asklepios dar. Die digitale Verlängerung der Wertschöpfungskette ist dank solcher Angebote erfolgreich gestartet und gewinnt zunehmend an Dynamik. Asklepios forciert zusätzlich die vertikale Vertiefung über den gesamten Behandlungszyklus des Patienten: patientenfreundliche Vermittlung von medizinischen Leistungen mit der App samedi, das digitale Krankenhaus mit dem technologisch führenden Krankenhausinformationssystem M-KIS und die optimale Nachsorge im Entlass-Management mit der Plattformlösung Care-Bridge.

2 Die Facharzt-Suche

Der Orthopäde untersucht Larissa gründlich und stellt eine leichte Skoliose im frühen Stadium fest. Unter Skoliose versteht man eine dreidimensionale Seitabweichung der Wirbelsäule. Die Wirbel verdrehen sich dabei um ihre eigene Achse, was bei langem Stehen oder Sitzen früh zu Rückenschmerzen führen kann. Durch Wachstumsschübe insbesondere während der Pubertät kann sich die Skoliose verschlimmern. Der Orthopäde zeigt sich dennoch zuversichtlich: Larissas Erkrankung kann in ihrem Alter gut behandelt werden. Er empfiehlt eine vierwöchige Rehabilitation in einer spezialisierten Klinik, der Larissa und ihre Mutter zustimmen. Doch wie eine Klinik finden, die geeignet ist? Der Orthopäde holt sein Tablet heraus und öffnet die App samedi. Nun navigiert der Arzt durch eine Liste von Kollegen und findet durch die Auswahl geeigneter Filter schnell passende Experten für die Behandlung seiner Patientin. Bei der Wahl der Klinik ist die Auswahl groß, denn ein Netzwerk von Asklepios Kliniken bietet schwerpunktmäßig die Behandlung von Skoliose an. Schließlich treffen sie eine Entscheidung: Die Asklepios Katharina-Schroth-Klinik Bad Sobernheim überzeugt alle drei. Denn hier kann Larissa eine weltweit einzigartige Skoliose-Intensiv-Behandlung bekommen. Von der Rentenversicherung wird der Antrag für die Einrichtung in Rheinland-Pfalz zeitnah genehmigt.

3 Die Betreuung in der Asklepios Klinik

Ein paar Tage vor Beginn des Aufenthalts ist Claudia erstaunt: Larissa scheint sich wider Erwarten auf die Wochen in der Klinik zu freuen. Sie erzählt ihrer Mutter, dass sie über den Instagram-Kanal „asklepiosklinikbadsobernheim“ bereits alle Informationen für ihren Anreisetag erfahren hat. Bei den Klinik-FAQs hat Larissa sich besonders den Tipp zu Herzen genommen, schnell neue Leute kennenzulernen. In der Klinik angekommen, werden Larissas pflegerisch relevante Daten von einer netten Pflegerin aufgenommen, die – wie sie erzählt – ursprünglich von den Philippinen stammt. Tatsächlich findet Larissa bereits an ihrem ersten Tag zwei neue Freundinnen. Die beiden Mädchen haben ebenso wie sie eine Skoliose. In den kommenden Tagen gefällt Larissa die Abwechslung zwischen Einzel- und Gruppenstunden. Die Physiotherapie nach Katharina Schroth, die Ergotherapie, die Einzeltherapie und die Bewegungsbäder sind für sie ganz neue Erfahrungen. Auch die Schule darf während des vierwöchigen Aufenthalts nicht zu kurz kommen. Mit dem Überbrückungsunterricht für Patienten brauchen sich die Jugendlichen keine Sorgen machen, den Anschluss an die Lerninhalte zu Hause zu verlieren. Mit ihren neuen Freundinnen kann sich Larissa oft nicht entscheiden, ob sie ihre Freizeit im Bastelraum, mit Beachvolleyball oder Schwimmen verbringen wollen. Vor dem Tragen eines Korsetts hatte Larissa im Vorfeld Angst. Doch hier sind Profis am Werk – das speziell angefertigte Korsett der Sanomed Orthopädietechnik sitzt perfekt. Das Tragen ist natürlich nicht angenehm, doch in der Klinik leidet keiner allein. Der Erfahrungsaustausch zwischen den Jugendlichen trägt zur Akzeptanz des Korsetts und der Therapie bei.
Die Expertise von Asklepios zeigt sich nicht nur bei der Sanomed Orthopädietechnik in Bad Sobernheim – die Exzellenzstrategie wird von unseren rund 49.000 Mitarbeitern an allen Standorten gelebt. Denn das Fundament für den nachhaltigen Wachstumskurs von Asklepios ist eine starke Organisation mit nachgewiesener Umsetzungsstärke und operativer Exzellenz. Um die Leistungsfähigkeit unserer Häuser langfristig sicherzustellen, rekrutiert und qualifiziert Asklepios beispielsweise auch Fachkräfte aus anderen Ländern wie den Philippinen. Gemeinsam stellen wir sicher, dass unsere Patienten auch in Zukunft bestmöglich versorgt werden.
Bei der Skoliose findet man einige muskulär schwache Stellen, die sich infolge der Seitverschiebungen und Verdrehungen der einzelnen Rumpfabschnitte ergeben haben.

4 Die Entlassung und Nachsorge

Die Zeit in Bad Sobernheim verging für die Vierzehnjährige schneller als erwartet. Larissa berichtet von den patienten-individuellen Übungen und erklärt, worauf sie im Alltag nun besonders achten soll. Mit der App Time4Schroth – einer eigenen physiotherapeutischen App der Klinik in Bad Sobernheim – hat Larissa noch eine hilfreiche Unterstützung für die Übungen zu Hause. Durch das regelmäßige Training werden Langzeitfolgen der Skoliose aufgehalten.
Zusätzlich wird Larissa nun regelmäßig zur Physiotherapie gehen. Asklepios bildet ambulante Physiotherapeuten in der Behandlungs­methode nach Katharina Schroth aus und verfügt damit über ein bundesweites Netzwerk zur nachstationären Weiterbetreuung. Die Wahl des Physiotherapeuten liegt natürlich bei Larissa und ihrer Mutter, die hierfür alle therapierelevanten Informationen erhalten.

Im nächsten Jahr muss Larissa vielleicht noch einmal für ein paar Wochen nach Bad Sobernheim. Doch das ist für Larissa kein Problem, denn sie kennt sich ja mittlerweile bestens dort aus. Natürlich ist Claudia stolz auf ihre Tochter, die so gut mit ihrer Skoliose zurechtkommt. Die Mutter ist sehr dankbar, dass Larissa in der Asklepios Katharina-Schroth-Klinik Bad Sobernheim gut aufgehoben war – und dass alle Prozesse und Terminvereinbarungen so reibungslos abgelaufen sind.
Auch in Zukunft wird Asklepios mit Nachdruck daran arbeiten, hochmoderne medizinische Versorgung vor, während und nach dem Klinikaufenthalt für seine Patienten zur Verfügung zu stellen. Die von Asklepios entwickelte Plattform Care-Bridge zur weiterführenden Betreuung nach einem stationären Aufenthalt wird in den Gesundheitseinrichtungen weiter etabliert. Dafür wollen wir noch enger mit anderen Akteuren des Gesundheitswesens zusammenarbeiten – zum Wohle der Patienten. Back